Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


cento:centologia

CENTOLOGIA

📂 TYPOI 📂 comp resp
📂 Centones 🖌 comp ant
📂 Formulae ⚪️ comp music
➡️ Neumen ALLELUIA
⁉️ colon : GRADUALE
0️⃣ nullum RESPONSORIA
🔀 Cursus

Centonisation ist ein Begriff, der immer schon die Kompostionstechnik des Cantus Gregorianus beschrieb. Gregorianischer Choral ist aus „Flicken“ zusammengesetzt. „cento“ meint ursprünglich das Ergebnis, das „Flickwerk“. Das zugrundeliegende griechische Wort „kento“ meint überhaupt nur den „Stichel“, die Nadel mit der das Flickwerk erstellt wird. Das Ergebnis dieses musikalischen „Stichelns“ ist eine Antiphon (AN), ein Introitus (IN) oder ein Responsorium (RP). Damit bleibt der Begriff „Cento“ unbesetzt und wird für uns für den konkreten „Flicken / Fleck“ verwendet, der die Grundlage der „Centonisation abgibt.

cento/centologia.txt · Zuletzt geändert: 2020/02/25 19:54 von xaverkainzbauer