Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


cento_rp:cent_3d

Inhaltsverzeichnis

🔘 xxx 1️⃣ 2️⃣ 4️⃣ 5️⃣ 6️⃣ 7️⃣ 8️⃣ xxx ▪️ 3 A ▪️ 3 B ▪️ 3 C ▫️ 3 D ▪️ 3 E ▪️ 3 F ▪️ 3 Ps xx ➡️


Cento 3 D

Der Cento 3 D verwendet hauptsächlich
▪️ f accentus finalis. Seltener und nicht so ausgeprägt sind
▪️ i accentus incipiens und
▪️ if accentus incipiens et finalis.


f1

accentus finalis

Die CAD-Neume ist eine sehr markante 7stufenNeume PorSbpRes, deren wichtigstes Signal die NichtKurrenz des 4.Ton „si“ ist.
(Artikulation: 1234..7).
Auch verkürzt und ohne ResupinTon kommt diese CAD-Formel vor.
❗️ Auffällig ist, wie häufig RP3 Df Im 7. Modus als alternativer Cento D eingesetzt ist.

Zwei häufige INCCAD der CAD RP3D f.

f2

transponiert

f3

Abgewandelte CAD-Formel


i

accentus incipiens

❗️ „accentus incipiens bedeutet nicht unbedingt, dass der Hauptakzent am Beginn dieses Cento steht. Oft trägt ein Cento i überhaupt keinen wirklichen Akzent und der Hauptakzent liegt am Cento zuvor. e.g. 7198 D „fecerat dignum“, aber 7198 C+D „ampli-ó-ri dilectione / fecerat dignum“.

verwendet die CAD-Formel von 4E f. Die anlautende Clv-Bewegung wird dabei dem vorherigen Melodieverlauf angepasst.


if

accentus incipiens et finalis

Die CAD-Formel ist der Schluss der RP-Psalmodie, die vorletzte und letzte Silbe der pentasyllabischen Kadenz. Von dort aus weiterentwickelt.


v

variationes


nt

non typos

cento_rp/cent_3d.txt · Zuletzt geändert: 2024/01/31 08:43 von xaverkainzbauer