Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


cento_rp:cent_8d

⬅️ CENTONES RESP xxx 1️⃣ 2️⃣ 3️⃣ 4️⃣ 5️⃣ 6️⃣ 7️⃣xxx ▪️ 8 A ▪️ 8 B ▪️ 8 C ▫️ 8 D ▪️ 8 E ▪️ 8 F


Cento 8 D

Die CAD 8 D ist durch zwei 6stufenNeumen geprägt; fa-mi-fa-mi (INCCAD) und fa-mi-fa (CAD), wobei nicht klar ist, wo die Akzente zu liegen haben. Der superveniente Pes zwischen den beiden kompliziert das. Ist hier der cursus mitzubedenken? In welcher Weise?

Das Incipit des Cento unterscheidet, ob

▪️ i die Sinnspitze am Anfang steht, accentus incipiens
▪️ f die Sinnspitze am Ende steht. accentus finalis oder
▪️ if zwei Sinnspitzen den Text prägen (Anfang und Schluss), accentus incipiens et finalis
anders ausgedrückt: beide Akzente gleichwertig sind.


zur Nomenklatur:
CAD ist die Kadenz eines Cento. Sie besteht aus der CAD-Neume, hier PorSbpRes und einer Clv auf der Endsilbe (bei PPO plus die superveniens vor- oder zwischen den beiden Neumen).
INCCAD (incipens cadentiam) ist die Mehrtonneume, hier PorSbp3 vor der CAD, die centotypisch die CAD einleitet.
prINCCAD (prae incipens cadentiam) ist die Mehrtonneume/Neumengruppe vor der INCCAD, die hier im Cento D die Akzentgewichtung des Cento anzeigt/festlegt. -


Akz i f

accentus incipiens et finalis

Akz f

accentus finalis

i

accentus incipiens

var

non typ

Y+I in RP4

cento_rp/cent_8d.txt · Zuletzt geändert: 2022/08/05 14:12 von xaverkainzbauer