Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


grad:0528

IN GR TR AL OF CO xxxxx 1️⃣ 2️⃣4️⃣ 5️⃣ 6️⃣ 7️⃣ 8️⃣ xxxxx AN RP IV alia


0527 ← → 0529

0528 OF Eripe me --- domineModus 3

0524OF 30533

OFV1V2 xxx ↘️

Eripe me de inimicis meis domine / ad te confugi *
doce me facere voluntatem tuam   / quia deus meus es tu.

Das OF endet auf „si“. Man könnte vermuten, der Bruch in der Notation in Bv34 bei „confugi / doce me“ könnte nicht wegen des Wechselns „sa - si“ erfolgt sein, sondern die archaische Komposition meinen, dann würde sie, wie üblich, auf „mi“ enden. L und Ch sind an dieser Stelle ambivalent deutbar. Die st.galler Handschriften schreiben immer Virga, in Bam sogar mit „levare“, womit nur ein „sol“ nach dem „fa“ von „confugi“ gemeint sein kann. Bv33 hat dieses OF nicht, Bv40 schreibt es a.m. Bv39 notiert es normal mit „sol“! Ebenso Y und Zt, die aber den Schluss schlicht zum „mi“ wenden.

  • pagina: 001r

grad/0528.txt · Zuletzt geändert: 2021/12/11 22:38 von georgwais