Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


ant:0024

IN GR TR AL OF CO xxxxx2️⃣ 3️⃣ 4️⃣ 5️⃣ 6️⃣ 7️⃣ 8️⃣ xxxxx AN RP IV alia


0023 ← → 0025

0024 AN Ecce veniet deusModus 1

0018AN 10026

Écce véniet / deus et homo : 
dé domo davíd /sedere / in throno alleluia.

1INC 5Pes (5537 ← → 0028). „Éc-ce -niet“. Die Hauptaussage gleich am Beginn, 2akz/ +
NMA circ (0001 ← → 0032) (applicatio = Zuneigung).
1MED triv (0016 ← → 0026). Sehr kurzer Text, trotzdem zwei Akzente. Der Absturz zum „re“ bildet
colon und führt die Antiphon, die nahezu triumphal begonnen hat zur Ebene des 2.Modus.

2INC cad ad4 (5537 ← → 0059) vertont zweiakzentige Texte, deren erster nicht unwichtig ist, aber vom zweiten Akzent übertroffen wird. „ domo davíd“ „aus dem Hause David“ (hebräische Wörter sind immer endbetont). Der Torculus auf der Endsilbe (und Akzentsilbe) ist nk (ein Satzendetorculus). Er schmückt den Namen „davíd“, kann aber auch „bloß“ als Synärese verstanden werden, wegen zu weniger Silben.
2INC cad (5417 ← → 0033) ist der häufigste Cento des 2.Modus: auf der Akzentsilbe wird die Rezitation „fa“ verlassen.
1TER v.add (0018 ← → 0026) beendet, dem nachgeschobenen „alleluia“ entsprechend die Antiphon. Die Silbe „in throno“ sollte dem Cento entsprechend ein „fa“ sein, die Variante mit „sol“ gibt ihr mehr Gewicht.

ant/0024.txt · Zuletzt geändert: 2022/01/05 16:04 von georgwais