Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


grad:0119

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
grad:0119 [2019/08/29 12:06]
xaverkainzbauer
grad:0119 [2019/08/29 12:08] (aktuell)
xaverkainzbauer
Zeile 15: Zeile 15:
   in laetitia cordis vestri.   in laetitia cordis vestri.
  
-GrN: "Für den ersten Teil bis //gentes// gibt es zwei Fassungen..." ​Wie plädieren für die Fassung "​sol-do",​ vermeiden aber die vielen Vorzeichen, indem wir diesen ersten Teil auf "​re"​ rezitieren lassen, wie es seiner Tonalität entspricht. Der zweite Teil wird durch Custos versetzt, so dass die Melodie von "​salvandas"​ zu "​gentes"​ nur um eine Terz fällt. Darauf weist die [[neumen:​oriscus:​oriscus#​virga|Virga strata]] cadens "​salvan-//​das//"​ hin. Ebenso spricht der Porrectus am Ende der Psalmodie (E) für diese Fassung, er schließt unisonisch an ddas Incipit des IN an. Eventuell könnte man beim ersten Mal, der Tonalität entsprechend das Incipit ​mit Quint intonieren.\\ ​+GrN: "Für den ersten Teil bis //gentes// gibt es zwei Fassungen..." ​Wir plädieren für die Fassung "​sol-do",​ vermeiden aber die vielen Vorzeichen, indem wir diesen ersten Teil auf "​re"​ rezitieren lassen, wie es seiner Tonalität entspricht. Der zweite Teil wird durch Custos versetzt, so dass die Melodie von "​salvandas"​ zu "​gentes"​ nur um eine Terz fällt. Darauf weist die [[neumen:​oriscus:​oriscus#​virga|Virga strata]] cadens "​salvan-//​das//"​ hin. Ebenso spricht der Porrectus am Ende der Psalmodie (E) für diese Fassung, er schließt unisonisch an das Incipit des IN an. Eventuell könnte man beim ersten Mal, der Tonalität entsprechend das Incipit ​von der Quint intonieren.\\ ​
 "ad //​sal//​vandas"​ L + E rezitieren (bleiben) auf "​do"​. "ad //​sal//​vandas"​ L + E rezitieren (bleiben) auf "​do"​.
  
grad/0119.txt · Zuletzt geändert: 2019/08/29 12:08 von xaverkainzbauer