Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


rp_indiv:7462

7462

↖️ ✔️

1. Periode

A accentus finalis.

e accentus incipiens.

C accentus finalis.

D accentus finalis.

2. Periode

C accentus incipiens.

B accentus finalis.

3. Periode

C accentus incipiens.

n nullum.

D variatio, terminatio psalmodiae. „me-um steht in MR, Tol + Bv nicht ! Wc unterlegt den Text so, dass die pentasyllabische Kadenz erhalten bleibt, beendet mit Trc „re-mi-re“. Das spricht für die SchlussClv „mi-re“ von Fo, was colon bedeutet. So notiert auch Gf. Der kürzere Text in Tol+Bv, Ende mit
„popu-lum“ notiert ebenfalls Clv „mi-re“. . F accentus finalis.

zum Alter der Quellen:
Cp notiert in der 3. Periode den vollen Text: „non vult dimittere populum meum wie H.
MR schreibt zwar den vollen Text, vertont aber das Wort „meum“ nicht! Tol+Bv haben es ebenfalls nicht. Erst die jüngeren Quellen ab, grob gesagt, 1200 komponieren wieder „populum meum“: H bewahrt die ältere Tradition, während MR bereitsneuen Strömungen gegenüber offen ist. Um die Zeit der cisterziensischen Choralrevision, geht man allgemein weider auf den ursprünglichen Text zurück.

rp_indiv/7462.txt · Zuletzt geändert: 2022/08/18 07:22 von xaverkainzbauer