Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


rp_indiv:7336

7336

↖️ ✔️ 𝐛

Nur H + Ka setzten diese Responsorium in den 5. Modus. Alle anderen Quellen in den 6. Tatsächlich gehören die Einleitungen der CAD mega eher zum 6. Modus; die Incipites „et apud“, „glorificata, „in conspectu“ sind hingegen mit ihren Dreiklangszerlegungen eindeutig 5. Modus.

1.Periode

A

B „in cer-tamine“ Die Intro ad CAD mega ist eine Variante der beiden anderen CAD mega dieses Responsoriums. Die Circulatio „in“ wird einen Ton weitergeführt, damit senkt sich der erste Ton der Intro zum „la“. Eigentlich müsste die Stelle aussehen wie in Wc.
Grund für diese Variante ist wohl das si/sa Problem des 5. Modus: Die späten Quellen Wc + Lc verlegen das ganze Stück durch ihr vorgezeichnetes „b“ am Beginn jeder Zeile in den 6. Modus und sind damit das Problem los. Im 5. Modus muss das „si-be-durum“ der Circulatio zum „si-be-molle“ der Intro erniedrigt werden.

2.Periode

C

glo-rificata„0

C

D

3.Periode

A* F === 4.Periode === E F**

„di-le-xit“ „la“ oder „si“ ist. Das „la“. Ka muss hier wegen do-Revision das „si“ vermeiden. Die anderen aber schreiben alle „si (oder „sa“ in Wc + Lc). Wenn „si“, dann ist diese CAD eine extremer, aber klassischer Fall der der fallenden Chromatik der Kadenzen des 5. Modus.

rp_indiv/7336.txt · Zuletzt geändert: 2022/05/31 09:06 von xaverkainzbauer