Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


rp_indiv:7199

7199

↖️ ✔️

1.Periode

A norm - Hauptakzent vorne, PPO.

B norm - mit ScaSbp (sol-do-sol). Der Hauptakzent liegt sowohl auf „docébat“, als auch auf „é-os“

b Das nachgeschobene „alleluia“ ist mit RP Ω mikro vertont, eingeleitet mit G-Por. Damit bewegt sich der Kleincento kaum vom Tenor „sol“ weg.

2.Periode

C variatio - Einziger Fall mit einer praetonischen Silbe, die nicht Pes „fa-la“ ist. H sichert das mit 'levare' ab. An Stelle des kTrc „do-re-do“ steht nkPes „do-re“, ein Pes disgregatus, auf beiden Virga-Graphien ein Episem. Nachträgliche Interpretation des Wortes „firmavit“. CAD-Neume PO.

D norm Hauptakzent vorne und hinten.

3.Periode

E variatio - Seltener Fall mit drei praetonischen Silben in der Formel alloquium. Der Cephalicus auf „ad-im-plebo“ verhindert die centotypische Bewegung „sol“ - „mi“ - „sol“ im Mittelteil. Die CAD ist abgewandelt zu RP Ω mikro. Eine logische Lösung, ist der eigentliche Text hier doch zu Ende; es folgt nur noch „alleluia“.

F Eigene Melodie. cf.: 7676, aber vor allem 7742.

rp_indiv/7199.txt · Zuletzt geändert: 2021/10/16 08:26 von xaverkainzbauer