Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


rp_indiv:7057

7057

↖️ ✔️

Ka allein als diastematische Quelle ist ein Problem, e.g.: Ath-leta“: Bleibt man bei dem sicherlich jungen „sol“ (2.Gregorianik), oder nimmt man das centotypische „re“ und setzt sich dem Vorwurf aus „Neogotische Phantasiegebäude“ zu errichten, vergleichbar den Rekonstruktionen eines Eugène Viollet le Duc.

1.Periode

A Nur 1 Akzent !? - „Ath-leta“ durch Cephalicus gestaut, dadurch leicht betont.: (cf: IN Ad te levavi) damit bleibt für den Namen „Gallus“ nicht das kleinste bischen Betonung übrig. Hier zeigt sich die diligente Bescheidenheit der Söhne des heiligen Benedikt).

B Die Verwendung der CAD mikro zeigt: Das Fasten des heilgen Gallus ist nicht wichtig. „tri-du-o“ ist eine variierte Formel alloq. Sie führt zum spannungsvollen „si“, das mit Einklangsalicus zum „do“ auflöst, bevor die Flexa zum „la“ den Akzent wieder etwas zurücknimmt. Die FML ist einen Ton höher gesetzte (levare). Der erste Ton ist ein „sol“ wegen der Verbindung zur vorherigen Finalis „fa“. „tridu-o“ cf.: 0472TR Qui confidunt „sic-ut“.

2.Periode

C nahezu norm - eine praetonische Silbe (Pes „fa-la“), etwas längerer Text (nullum?) vor der CAD. An sich ein PPO „mi-lí-ti-ae“, behandelt sie das Wort fast wie ein PO „mi-lí-tjae“, so wie es oft tatsächlich erklingt. Darüber hinaus führt der ~Pes auf der letzen Silbe zum „fa“ (Ka einzige diastematische Quelle).

D einsilbig und individuell und trotzdem mit dem norm-Cento verwandt. Die sinntragende Silbe „vid-“ führt mit Por (beschleunigend) zum Akzentton „re“, der grammatikalische Akzent bringt eine CAD mega, deren Melodie nur die ersten zwei Töne von der CAD RP8 C abweicht.

3.Periode

E
variante - Die CAD-Neume beginnt normal ( „re-mi“ ), mutiert dann in eine circulatio.
Die centotypische FML alloquium wird mit unisonischem kPes notiert („fa-la“), um gegen das gängige Vortragssystem das Erklingen eines „sol“ zu verhindern. Dies gilt auch für den kPes „parsimo-ni-ae“.

F norm 8 - Hauptakzent hinten.

rp_indiv/7057.txt · Zuletzt geändert: 2022/05/18 05:57 von xaverkainzbauer