Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


gr_indiv:0646

0646

↖️
GT 85, BzG 54/32

E-rubescant“ Der Intonationstorculus wird grundsätzlich mit QuartEinstieg notiert. Der erste Ton ist so leicht, dass er auch verschwinden kann, er ist ein Portamento, dessen Einstieg keine definierbare Tonhöhe hat.

„Eru-be-scant“ Das „i“ steht in Beziehung zum „sol“ und „fa“ (= reine Quart). Daher si-be-molle = „sa“.

me-i“

„ve-lo-citer“ Die Bestätigung des si-be-molle durch Kl + Mp ist etwas schwach. Es stünde zur Terminatio „mi“ in der Distanz von drei Ganztönen (Tritonus), wenn es auch als verminderte Quint notiert wird.

gr_indiv/0646.txt · Zuletzt geändert: 2020/12/20 17:30 von xaverkainzbauer