Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


formulae:maior

maior

Die (hauptsächlichen) Cadenz-Formeln sind durch das gesamte Repertoire gleich: zweisilbig, ohne Rücksicht auf Akzente, letzte Silbe Clivis zum Ténor.
CAD mega Im TR + TT vorletzte Silbe ScaSbpRes (6Töne) über die große Terz, im PR über die kleine Terz. Daneben gibt es noch eine
CAD micro TrcRes (4Töne).
Der DT benötigt wegen seiner m-fa-Spannung eine eigene Formel:

CAD dt

Trc mi-sol-fa, die letzte Stufe strophisch. Daneben wird aber in eher wenigen Fällen die CAD mega der anderen Tonalitäten verwendet, die allerdings an den DT adaptiert ist:
CAD dt mega
Soll die Cadenzformel nicht wirklich abschließen, sondern fragend enden, oder doch weiterführen, so wird im DT die Clivis fa-mi zum Pes mi-fa (stropisch mi-mi-fa; vulgo: Einklangsscandicus) umgewandelt. Ähnlich wird in den anderen Tonalitäten die Clivisbewegung umgedreht, (z.B. TT la-sol zu sol-la) aber zum ScaFlx weitergeführt (sol-la-si-la).
Diese Doppelpunktformel (das Umdrehen der Clivis zum Pes) wird in den folgenden Listen aus Übersichtlichkeitsgründen nur im Text durch Doppelpunkt dargestellt und in den Noten vernachlässigt.

CAD mega
In MR mit Quilisma , in H manchmal nk, dann mit zeir TractulusGraphien beginnend. 7083 „fuerint“.

formulae/maior.txt · Zuletzt geändert: 2021/02/06 16:21 von xaverkainzbauer