Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


antiphon:einleitung

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
antiphon:einleitung [2020/01/03 12:05]
xaverkainzbauer [Lateinische Grundregel]
antiphon:einleitung [2020/03/23 17:56] (aktuell)
xaverkainzbauer [Definition und Positionierung]
Zeile 14: Zeile 14:
 Wir versuchen, den Gregorianischen Choral als künstlerisch/religiöse Höchstleistung seiner Zeit (8.-10. Jh.) und gleichzeitig als zeitlos gültige Aussage zu kennen und zu verstehen. Das ist die Voraussetzung, überhaupt neue Wege im liturgischen Musizieren gehen zu dürfen. Wir versuchen, den Gregorianischen Choral als künstlerisch/religiöse Höchstleistung seiner Zeit (8.-10. Jh.) und gleichzeitig als zeitlos gültige Aussage zu kennen und zu verstehen. Das ist die Voraussetzung, überhaupt neue Wege im liturgischen Musizieren gehen zu dürfen.
  
-"Liebe, und tue was du willst" (Augustinus). Wer die Liturgie liebt, kennt sie. In diesem Ramen aber ist alles scheinbar Unmögliche und Neue möglich.//+"Liebe, und tue was du willst" (Augustinus). Wer die Liturgie liebt, kennt sie. In diesem Rahmen aber ist alles scheinbar Unmögliche und Neue möglich.//
  
 ----------------------------------------------------------------------------------------------------- -----------------------------------------------------------------------------------------------------
antiphon/einleitung.txt · Zuletzt geändert: 2020/03/23 17:56 von xaverkainzbauer