Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


ant:0739

IN GR TR AL OF CO xxxxx2️⃣ 3️⃣ 4️⃣ 5️⃣ 6️⃣ 7️⃣ 8️⃣ xxxxx AN RP IV alia


0738 ← → 0740

0739 AN Si quis fecerit --- meus fraterModus 1

0738AN 10742

Si quis fécerit / voluntátem pátris méi / ipse meus frater / soror et máter est.

2INC asc gleichzeig absteigend wie 2INC cad, ein Incipit, nicht unterkühlt, aber ohne Spannung
1MED triv (0738 ← → 0742) ist ein Lehrstück in Akzentbehandlung. 3akz nach und nach steigernd. „voluntatem“ könnte unbetont sein (3.Zeile), könnte aber auch auf das Niveau von „patris gehoben sein (2.Zeile), es wird aber wie im Evangelienton, der gibt ihm Feierlichkeit, mit einer vorbereitenden Silbe zum Akzentton „sol“ geführt eintoniger Pes (4.Zeile).
Der zweite, der Hauptakzent liegt auf „la“, wie üblich. Der Cento verlangt das addierte „sol“: zweitoniger kPes.
Der dritte Akzent steht einerseits inhaltlich im Schatten des “pátris„, im Kontext aber ist er der Hauptakzent: dreitoniger Pesméi„ (4.Zeile).
1TER conc (0720 ← → 0744) ohne Zögern zum Ende „ípse meus frater“. Aber die
1FML retard (0737 ← → 0777) bringt noch eine Pointe vor: „Wer den Willen meines Vaters tut, der ist mir nicht nur Bruder, sondern sogar auch Schwester und Mutter.
1TER de3 (0737 ← → 0742) Nach der FML retard, Ende „do“, ist ein unisonischer Anschluss möglich, daher levare für das „mi“

ant/0739.txt · Zuletzt geändert: 2022/01/08 18:17 von georgwais