Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


ant:0018

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
ant:0018 [2019/11/19 15:37]
xaverkainzbauer
ant:0018 [2019/11/19 17:13] (aktuell)
xaverkainzbauer
Zeile 16: Zeile 16:
   Antequam convenirent / inventa est maria /    Antequam convenirent / inventa est maria / 
   habens in utero / de spiritu ↔ sancto alleluia.   habens in utero / de spiritu ↔ sancto alleluia.
- 
  
 Klassischer Typos Protus authenticus ​ Klassischer Typos Protus authenticus ​
Zeile 22: Zeile 21:
 **[[cento_an:​pr1_inc#​inc_clv|1INC Clv]]** ([[0014]] ← → [[0033]]) hat die Clivis zum Cephalicus reduziert, daher leichter Stau vor und Betonung des nächsten Wortes "​convenirent"​. Ein  **[[cento_an:​pr1_inc#​inc_clv|1INC Clv]]** ([[0014]] ← → [[0033]]) hat die Clivis zum Cephalicus reduziert, daher leichter Stau vor und Betonung des nächsten Wortes "​convenirent"​. Ein 
 [[neumen:​litterae#​c_st_x|celeriter]] am Centoübergang treibt weiter. [[neumen:​litterae#​c_st_x|celeriter]] am Centoübergang treibt weiter.
- 
  
 **[[cento_an:​pr1_med#​med_mdt|1MDT]]** ([[0001]] ← → [[0076]]) ​ auftaktig. Die Hauptaussage der Antiphon kommt auf das "​sa"​ zu liegen "​in**vén**ta est", Normalform. **[[cento_an:​pr1_med#​med_mdt|1MDT]]** ([[0001]] ← → [[0076]]) ​ auftaktig. Die Hauptaussage der Antiphon kommt auf das "​sa"​ zu liegen "​in**vén**ta est", Normalform.
  
 **[[cento_an:​pr1_med#​med_nov|1NOV]]** ([[0001]] ← → [[0045]]) Zweimal zeigt die \\ **[[cento_an:​pr1_med#​med_nov|1NOV]]** ([[0001]] ← → [[0045]]) Zweimal zeigt die \\
-[[neumen:​oriscus:​vrg#​vrg_mut|~Vrg mut]] ([[2088]] ← → [[0045]]) (Virga strata mutans) den Anfang des nächsten Cento an: "//​ha//​-bens in ute-//ro// de spiritu sancto"​.+[[neumen:​oriscus:​vrg#​vrg_mut|~Vrg mut]] ([[0015]] ← → [[0045]]) (Virga strata mutans) den Anfang des nächsten Cento an: "//​ha//​-bens in ute-//ro// de spiritu sancto"​.
 Die übliche Deutung der Virga strata als Halbton-Pes oder doppelter, längerer Ton ist hier widerlegt: Keine Handschrift schreibt anders als einen gewöhnlichen Einzelton. ​ Die übliche Deutung der Virga strata als Halbton-Pes oder doppelter, längerer Ton ist hier widerlegt: Keine Handschrift schreibt anders als einen gewöhnlichen Einzelton. ​
  
ant/0018.txt · Zuletzt geändert: 2019/11/19 17:13 von xaverkainzbauer