Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


ant:0016

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
ant:0016 [2019/11/10 20:21]
xaverkainzbauer
ant:0016 [2020/01/10 13:30] (aktuell)
xaverkainzbauer
Zeile 2: Zeile 2:
 **<fc #​BD0C11>​AN</​fc>​** [[7009|RP]] [[9862|IV]] ​ [[alia:​alia|alia]] **<fc #​BD0C11>​AN</​fc>​** [[7009|RP]] [[9862|IV]] ​ [[alia:​alia|alia]]
 ------------------ ------------------
-🔒✔️+📁
  
 [[0015]] ← → [[0017]] [[0015]] ← → [[0017]]
Zeile 15: Zeile 15:
   et concepit / de spiritu ↔ sancto alleluia.   et concepit / de spiritu ↔ sancto alleluia.
  
-Auf den ersten Blick auch ein vierteiliger ​Text, typosfähig,​ aber die individuelle Textausdeutung ändert alles. +Vierteiliger ​Text, typosfähig,​ aber die individuelle Textausdeutung ändert alles.
- +
-[[3183]] ⟽ **[[cento_an:​pr1_inc#​inc_vocatio|1 INC voc]]** ⟾ [[1675]]+
  
 {{ :​ant:​0016_comm2.png?​300|}} {{ :​ant:​0016_comm2.png?​300|}}
  
-(Berufung) an Stelle des INC Clv. Bereits das "​mi"​ auf der zweiten Silbe bringt Spannung in die Melodie, an Stelle des Akzentpes fa-la, kommt die abschwächende Clivis sol-fa, die Melodie ​geht zum do (Doppelpunkt), ​an statt zu la. Nur viermal erscheint dieses Incipit im Kernrepertoire,​ immer für die Glaubensgeschichte entscheidende Stellen: Berufung des Elias zum Propheten ​ [[1900]] , Davids Berufung zum Tempelbau [[1901]] , Berufung der ersten Apostel [[1675]] ​ und hier die Berufung Marias zur Mutter Gottes. ​Es folgt +**[[cento_an:​pr1_inc#​inc_vocatio|1INC voc]]** [[3183]] ← → [[1675]]\\ 
- +(Berufung) an Stelle des INC Clv. Bereits das "​mi"​ auf der zweiten Silbe bringt Spannung in die Melodie, an Stelle des Akzentpes fa-la, kommt die abschwächende Clivis sol-fa, die Melodie ​fällt ​zum "do" ​(Doppelpunkt),​ statt zu "la" zu steigen.\\ 
-**[[cento_an:​pr1_med#​med_triv|1BIN triv]]** ​zweiakzentig, der zweite Akzent ist weniger wichtig.+Nur viermal erscheint dieses Incipit im Kernrepertoire,​ immer für die Glaubensgeschichte entscheidende Stellen: Berufung des Elias zum Propheten ​ [[1900]] , Davids Berufung zum Tempelbau [[1901]] , Berufung der ersten Apostel [[1675]] ​ und hier die Berufung Marias zur Mutter Gottes. ​Nach\\ 
 +[[neumen:​neuma#​clv_connect]] ([[0014]] ← → [[0030]]) folgt das klassische\\ 
 +**[[cento_an:​pr1_med#​med_triv|1MED triv]]** ​([[5558]] ← → [[0024]]) 2akz\, der zweite Akzent ist weniger wichtig.\\
  
 {{ :​ant:​0016_comm1.png?​300|}} {{ :​ant:​0016_comm1.png?​300|}}
  
-Das Folgende ist ein Musterbeispiel ​gedächtniskulturbedingter ​Assoziation. "​Angelus domini nuntiavit maria, et concépit"​. Selbstverständlich ​ +Das Folgende ist ein Musterbeispiel ​gedächtniskultur-typischer ​Assoziation. "​Angelus domini nuntiavit maria, et concépit"​. Selbstverständlich:\\  
- +**[[cento_an:​pr1_ter#​ter_conc|1TER conc]]** ([[5527]] ← → [[0045]]) Allerdings teilt \\ 
-**[[cento_an:​pr1_ter#​ter_conc|1TER conc]]** ([[xxxx]] ← → [[0045]])Allerdings teilt \\ +[[cento_an:​pr1_fml#​fml_retard|FML retard]] ([[4743]] ← → [[0049]]), die "​Kunstpause"​ mit, dass das Eigentliche erst folgt "...et concepit <- de spiritu sáncto"​ nunmehr\\ 
-[[cento_an:​pr1_fml#​fml_retard|FML retard]] ([[4743]] ← → [[0049]]) , die "​Kunstpause"​ mit, dass das Eigentliche erst folgt "...et concepit <- de spiritu sáncto"​ nunmehr +**[[cento_an:​pr1_ter#​ter_de3|1TER de3]]** ​([[5537]] ← → [[0018]]) Abermals ​wird die Richtung geändertdas nachgestellte,​ bestätigende ​"​Halleuia" ​verlangt\\ 
- +**[[cento_an:​pr1_ter#​ter_v.add|1TER ​v.add]]** ​([[5486]] ← → [[0018]])
-**[[cento_an:​pr1_ter#​ter_de3|1TER de3]]**. Nocheinmal ​wird das Steuer herumgerissenes folgt ein bestätigendes ​"​Halleuia"​, daher kippt 1TER de3 in  +
- +
-**[[cento_an:​pr1_ter#​ter_verb.add|1TER ​verb.add]]** ​um. +
- +
-Das equaliter vor 1TER concisa sichert ab, dass kein falscher Cento folgt. +
- +
-Zur INT"​vocatio"​ vergleiche: ​[[ant:1675]][[ant:1900]], [[ant:1901]]+
  
 +Das equaliter vor 1TER concisa signalisiert Centoübergang und sichert gleichzeitig ab, dass kein falscher Cento folgt.
  
 {%syn:​hs:​ant:​Xtab:​0016:​500%} {%syn:​hs:​ant:​Xtab:​0016:​500%}
- 
  
 {%syn:​hs:​ant:​0016%} {%syn:​hs:​ant:​0016%}
ant/0016.1573417286.txt.gz · Zuletzt geändert: 2019/11/10 20:21 von xaverkainzbauer