Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


ant:0013

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
ant:0013 [2019/08/07 13:17]
xaverkainzbauer
ant:0013 [2019/12/08 20:51] (aktuell)
xaverkainzbauer
Zeile 1: Zeile 1:
-[[grad:​0011|IN]] [[grad:​0165|GR]] [[grad:​0458|TR]] [[grad:​0323|AL]] [[grad:​0479|OF]] [[grad:​0606|CO]] [[0001|1️⃣]] [[0019|2️⃣]] [[0034|3️⃣]] [[0041|4️⃣]] [[0006|5️⃣]] [[0158|6️⃣]] [[0007|7️⃣]] [[0004|8️⃣]] 
-**<fc #​BD0C11>​AN</​fc>​** [[7002|RP]] [[9862|IV]] ​ [[alia:​alia|alia]] – **ad secundum modum** 
------------------- 
 [[grad:​0001|IN]] [[grad:​0202|GR]] [[grad:​0458|TR]] [[grad:​0294|AL]] [[grad:​0481|OF]] [[grad:​0599|CO]] [[0001|1️⃣]] [[0019|2️⃣]] [[0034|3️⃣]] [[0041|4️⃣]] [[0006|5️⃣]] [[0158|6️⃣]] [[0007|7️⃣]] [[0004|8️⃣]] [[grad:​0001|IN]] [[grad:​0202|GR]] [[grad:​0458|TR]] [[grad:​0294|AL]] [[grad:​0481|OF]] [[grad:​0599|CO]] [[0001|1️⃣]] [[0019|2️⃣]] [[0034|3️⃣]] [[0041|4️⃣]] [[0006|5️⃣]] [[0158|6️⃣]] [[0007|7️⃣]] [[0004|8️⃣]]
-**<fc #​BD0C11>​AN</​fc>​** [[7016|RP]] [[9921|IV]] ​ [[alia:​alia|alia]] ​– **ad quartum modum**+**<fc #​BD0C11>​AN</​fc>​** [[7016|RP]] [[9921|IV]] ​ [[alia:​alia|alia]]
 ------------------ ------------------
-🔒✔️+📁
  
 [[0012]] ← → [[0014]] [[0012]] ← → [[0014]]
Zeile 11: Zeile 8:
 {%syn:​title:​ant:​0013%} ​ {%syn:​title:​ant:​0013%} ​
  
-[[0008]] ⟽ **[[cento_an:​0centones#​centones_antiphonarum|AN Q]]** ⟾ [[0017]] ​+[[0008]] ⟽ **[[cento_an:​prq_syn|AN Q TYPOS]]** ⟾ [[0017]] ​
  
 {%syn:​analyse:​ant:​0013%} {%syn:​analyse:​ant:​0013%}
Zeile 20: Zeile 17:
 {{ :​ant:​0013_comm1.png?​300|}} {{ :​ant:​0013_comm1.png?​300|}}
  
-[[0008]] ⟽ **[[cento_an:​prq_typos|Q TYPOS]]** ⟾ [[0017]]  +**[[cento_an:​prq_typos#​qinc|QINC]]**  ​2akt. PO-PPO.\\ 
- +**[[cento_an:​prq_typos#​qmdt|QMDT]]** ​ Die Clivis auf "//po//-tentiam"​ verbindet.\\ 
- +**[[cento_an:​prq_typos#​qnov|QNOV]]** ​ Der Text ist sehr kurz (nur 3 Silben) daher Syäresen, trotzdem entfällt die zweite Clivis "​la-sol"​. Nur eine Silbe mehr würde den Cento in seiner Gesamtheit erhalten. Eine Synärese der ersten vier Töne zum Pes subpunctis verbietet sich weil "​et"​ keine theologische Aussage in sich trägt.\\
-**[[cento_an:​prq_typos#​qinc|QINC]]**  ​zweiakzentig ​PO-PPO. +
- +
-**[[cento_an:​prq_typos#​qmdt|QMDT]]** ​ Die Clivis auf "**po**-tentiam"​ verbindet. +
- +
-**[[cento_an:​prq_typos#​qnov|QNOV]]** ​ Der Text ist sehr kurz (nur 3 Silben) daher Syäresen, trotzdem entfällt die zweite Clivis "​la-sol"​. Nur eine Silbe mehr würde den Cento in seiner Gesamtheit erhalten. Eine Synärese der ersten vier Töne zum Pes subpunctis verbietet sich weil "​et"​ keine theologische Aussage in sich trägt. +
 {{ :​ant:​0013_comm2.png?​300|}} {{ :​ant:​0013_comm2.png?​300|}}
- 
 **[[cento_an:​prq_typos#​qter|QTER]]** Der Text des Schlusscento ist zu kurz. Er verzichtet daher auf auf die ersten beiden Töne. Würde der Text romanisch gedacht, so wäre "​nos"​ kein Akzent und der Schluss würde normal als PPO vertont werden mit Virga urgens auf der Binnensilbe. Da die Gregorianik aber germanisch beeinflusst ist, kann ein Oxytonon am Schluss eines Satzes stehen und akzentuiert sein. In diesem Fall geht die vorletzte Silbe einen Ton tiefer, immer mit Epiphonus abgesprochen,​ um den Akzent stärker hervorzuheben. **[[cento_an:​prq_typos#​qter|QTER]]** Der Text des Schlusscento ist zu kurz. Er verzichtet daher auf auf die ersten beiden Töne. Würde der Text romanisch gedacht, so wäre "​nos"​ kein Akzent und der Schluss würde normal als PPO vertont werden mit Virga urgens auf der Binnensilbe. Da die Gregorianik aber germanisch beeinflusst ist, kann ein Oxytonon am Schluss eines Satzes stehen und akzentuiert sein. In diesem Fall geht die vorletzte Silbe einen Ton tiefer, immer mit Epiphonus abgesprochen,​ um den Akzent stärker hervorzuheben.
- 
- 
- 
  
 {%syn:​hs:​ant:​Xtab:​0013:​350%} {%syn:​hs:​ant:​Xtab:​0013:​350%}
  
 {%syn:​hs:​ant:​0013%} {%syn:​hs:​ant:​0013%}
ant/0013.1565183845.txt.gz · Zuletzt geändert: 2019/08/07 13:17 von xaverkainzbauer